Projektrunde 2015-16

Ergebnisbericht

Den Ergebnisbericht 2015/2016 können Sie hier herunterladen.




8 Jahre Benchmarking der Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen - Abschlussveranstaltung rundet erfolgreiche Projektrunde ab
02. Juni 2016, 17 Uhr, Im Zollhafen 18, Köln.

Wie in den Vorjahren luden die Projektträger des Benchmarkings der Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen auch dieses Jahr wieder in die Kanzleiräume von Rödl & Partner nach Köln. Dabei standen neben den Ergebnissen des Kennzahlenvergleichs auch weitere aktuelle Themen der Wasserversorgung auf der Agenda der Veranstaltung.

Unbestritten bilden die Teilnehmer die wesentliche Grundlage eines belastbaren Kennzahlenvergleichs. Umso erfreulicher ist es, dass die 8. Projektrunde des Benchmarking der Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen mit 110 teilnehmenden Versorgern – die im übrigen 85 Prozent der jährlichen Wasserabgabe in Nordrhein-Westfalen repräsentieren – einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen konnte. Da „besser“ aber immer möglich ist, besteht nach wie vor der einhellige Wunsch, zukünftig insbesondere auch die öffentlich-rechtlich organisierten Wasserversorger vermehrt für die Teilnahme am Benchmarking-Projekt zu gewinnen.

Welchen Mehrwert das Benchmarking dem einzelnen Versorger liefern kann, wurde im Rahmen der Abschlussveranstaltung durch den Erfahrungsbericht eines langjährigen Teilnehmers anschaulich dargestellt. Darüber hinaus informierten Gabriele Krater (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen) und Gerhard Odenkirchen (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), die sich in ihren Vorträgen mit Wasserkonzessionsverträgen bzw. Wasserversorgungskonzepten beschäftigten, über aktuelle Entwicklungen rund um die Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen. Die zahlreichen Besucher der Veranstaltung ließen die sich dabei bietende Gelegenheit nicht verstreichen und machten ausgiebig Gebrauch von der Möglichkeit zur Diskussion.

Die Abschlussveranstaltung der 8. Projektrunde steht somit sinnbildlich für die Philosophie des Benchmarking der Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen: Benchmarking ist kein bloßer Vergleich von Kennzahlen, sondern soll durch den Austausch zwischen allen beteiligten Akteuren als Grundlage kontinuierlicher Verbesserungsprozesse der Wasserversorgung in Nordrhein-Westfalen dienen.

Und dabei wird es auch in der 9. Projektrunde bleiben, die mit den Feierlichkeiten zur abgeschlossenen Projektrunde eröffnet wurde. Die Projektträger und Rödl & Partner freuen sich auf die zahlreiche Beteiligung der nordrhein-westfälischen Wasserversorgung und stehen für Rückfragen zur anstehenden Projektrunde jederzeit gerne zur Verfügung.




Vorträge der Abschlussveranstaltung der 8. Projektrunde (Wirtschaftsjahr 2014) zum Download

Die Präsentationsfolien der Vorträge können Sie ab sofort herunterladen: