Infos zum Benchmarking

 


Hier erhalten Sie kurz und übersichtlich einige zentrale Informationen zum Thema Benchmarking.

Was ist Benchmarking?

  • Im Kern ist Benchmarking eine Managementmethode um ein Unternehmen zielgerichtet zu entwickeln, Prozesse zu optimieren und Innovationen effektiv zu erkennen und einzuführen.
Benchmarking bzw. „Lernen vom Besten“

Wie wird das erreicht?

  • Bestimmung des „Klassenbesten“ (Benchmark)
  • Ermittlung des individuellen Zielwertes (Welchen Wert kann das Unternehmen überhaupt erreichen? Gibt es unbeeinflussbare Rahmenparameter?)
  • Prozessanalyse (Wie erreiche ich diesen Zielwert?)

Was wird wie verglichen?

  • Die Kernprozesse werden identifiziert und quantifiziert, bzw. qualifiziert
  • Die Vergleichsdaten werden erhoben und von uns analysiert
  • Ein Ergebnisbericht inkl. grafischer Darstellung der Kennzahlenergebnisse wird erstellt

Welche Vorteile bringt die Teilnahme an Benchmarking-Projekten?

  • Eine breite Unterstützung durch die öffentlichen Projektträger und Interessenvertretungen!
  • Der Datenpool bleibt durch ständige Erweiterung und regelmäßige Wiederholung des Projekts aktuell!
  • Die Anonymität und Vertraulichkeit ist gewährleistet, da der Datenpool ausschließlich Rödl & Partner zur Verfügung steht! Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unterliegen wir strengen berufsrechtlichen Grundsätzen, so z.B. auch der Verschwiegenheitspflicht.

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • Sie wollen wissen, wie Sie mit Ihrem Unternehmen in einem objektiven Leistungsvergleich abschneiden!
  • Sie wollen wissen, wo Sie sich vielleicht noch verbessern können!